Umbau des Lenkers und Breitreifen Kit

Aktualisiert von sven am 5. Oktober 2017

Hauptsache breit

In der dritten Phase des Umbaus wurde neben dem Lenker, der Griffheizung und der Griffe auch das Hinterrad umgebaut. Ich hatte lange überlegt, ob ich den Umbau machen soll, da er doch schon erhebliche Kosten mit sich gezogen hat. Ich habe dann den ganzen Prozess von „ich mache alles selber“ bis hin zu „ich lasse alles machen“ durchlebt und mich für letzteres entschieden.

Der neue Lenker ist von Fehling und hat die Bezeichnung „Flyer-Bar Small“. Er kommt mit TÜV-Gutachten und kann problemlos eingetragen werden. Mit einer Breite von 850 mm passt er perfekt in das Gesamtbild der Maschine. Der Lenker ist 56 mm hoch und somit etwas angenehmer zu fahren, als ein Drag-Bar. Im Zuge des Lenkerumbaus habe ich gleich eine Griffheizung von Heat Demon mit eingebaut. Hier habe ich mich das erste mal in einen ganz neuen Bereich vorgewagt, nämlich die Elektrik. Aber auf Grund der sehr guten Anleitung war der Einbau kein Problem. Nie wieder ohne Griffheizung!

Zur Vorbereitung auf das breitere Hinterrad habe ich den Heckfender ausgebaut und den Innenraum „clean“ gemacht. Da mit dem breiteren Hinterrad kaum noch Platz unter dem Heckfender war, mussten alle Kabel und Schraubenmuttern entfernt bzw. flach gemacht werden. Dafür habe ich an Stelle von normalen Schraubenmuttern Hülsenmuttern verbaut. Die Plastikabdeckungen mit dem Kabelkanal habe ich entfernt, die Kabel unter die Fender Struts gelegt und die Gewindestangen der Blinker gekürzt.

Custom Sportster Forty Eight
Ausbau des Heckfenders

Nach dem Entfernen der Plastikabdeckungen im Heckfender habe ich die Öffnungen zuschweißen und das Heck ca. 6 cm kürzen lassen. Anschließend wurde alles neu lackiert.

Custom Sportster Forty Eight
Zugeschweißte Fenderöffnung

Bei der Wahl eines breiteren Hinterrades habe ich mich für eine 4.5×16 Felge mit TÜV Gutachten von TTS entschieden. Als Reifen habe ich den Metzeler ME 880 Marthon 180/70 B16 81 H gewählt. Ich finde, dass das breite Hinterrad perfekt zu der Forty Eight passt. Auch wenn die Kosten für den Umbau nicht gerade niedrig waren bereue ich diesen Schritt nicht im geringsten.

Custom Sportster Forty Eight von links
Custom Sportster Forty Eight von links
Custom Sportster Forty Eight von vorne
Custom Sportster Forty Eight von vorne
Custom Sportster Forty Eight von rechts
Custom Sportster Forty Eight von rechts
Custom Sportster Forty Eight von hinten
Custom Sportster Forty Eight von hinten
Custom Sportster Forty Eight von links
Custom Sportster Forty Eight von links